Okt 2012
Di 2. Okt 18:15
Bettmümpfeli für d'Ohre
Mi 3. Okt 18:15
Bettmümpfeli für d'Ohre
Do 4. Okt 18:15
Bettmümpfeli für d'Ohre
Fr 5. Okt 18:15
Bettmümpfeli für d'Ohre
Di 9. Okt 10:00-16:00
Geschichtenentwicklu…
Ferienworkshop
Mi 10. Okt 10:00-16:00
Geschichtenentwicklu…
Ferienworkshop
Do 11. Okt 10:00-16:00
Geschichtenentwicklu…
Ferienworkshop
Mi 17. Okt 20:15
papst&co.
Der Teich oder Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen
Spielzeiteröffnung / Première
Do 18. Okt 14:00
papst&co.
Der Teich oder Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen
Do 18. Okt 20:15
papst&co.
Der Teich oder Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen
Fr 19. Okt 10:00
papst&co.
Der Teich oder Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen
Fr 19. Okt 20:15
papst&co.
Der Teich oder Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen
Sa 20. Okt 17:00
Theaterschöneswetter
Laterna Magica - Kauters Lichtspieltheater
Uraufführung/Première
Sa 20. Okt 20:15
papst&co.
Der Teich oder Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen
Mo 22. Okt 10:00
Theaterschöneswetter
Laterna Magica - Kauters Lichtspieltheater
Di 23. Okt 10:00
Theaterschöneswetter
Laterna Magica - Kauters Lichtspieltheater
Mi 24. Okt 10:00
Theaterschöneswetter
Laterna Magica - Kauters Lichtspieltheater
Mi 24. Okt 20:15
Recycled Illusions
Jimmy, Traumgeschöpf
Do 25. Okt 10:00
Theaterschöneswetter
Laterna Magica - Kauters Lichtspieltheater
Do 25. Okt 20:15
Baustelle Identität
Podium
Fr 26. Okt 20:15
Recycled Illusions
Jimmy, Traumgeschöpf
Sa 27. Okt 20:15
Recycled Illusions
Jimmy, Traumgeschöpf
So 28. Okt 11:00
Theaterschöneswetter
Laterna Magica - Kauters Lichtspieltheater
Mi 31. Okt 20:15
Volk & Glory
Schrott und Schrot

Der Teich oder Die Unheimlichkeit des Gewöhnlichen

von Robert Walser

papst&co.

„i wet bald lieber niene meh si, als e so da si“

Fritz plagt eine schreckliche Ahnung: Seine Mutter liebt ihn nicht. Seit dieser skandalösen Entdeckung, findet er sich in seiner Welt nicht mehr zurecht. Alles was ihm vertraut war, erscheint ihm plötzlich fremd und unheimlich, er zieht sich immer mehr aus seiner Umgebung zurück. Einzig die Hoffnung, sich getäuscht zu haben, macht ihm Mut. Um zu überprüfen, ob seine Mutter ihn wirklich nicht liebt, fasst Fritz einen radikalen Plan: Er inszeniert seinen Selbstmord.

Am Freitag, 19. Oktober 2012 findet um 19 Uhr eine Einführung mit dem Aargauer Autoren Michel Mettler statt.

Regie: Anna Papst
Dramaturgie: Myriam Zdini
Bühne: Gabriela Neubauer
Kostüm: Mirjam Egli
Musik: Martin Schumacher
Choreographie: Camilla Gomes dos Santos
Licht: Nik Friedli
Spiel: Jonas Gygax, Martin Schumacher, Camilla Gomes dos Santos, Luzian Hirzel, Eva Welter
Produktionsleitung: Martina Scherler

Eine Koproduktion von papst&co mit dem Theater Tuchlaube Aarau, dem Konzeptbüro Rote Fabrik Zürich und dem Theater im Burgbachkeller Zug. Mit freundlicher Unterstützung des Robert Walser Zentrums, des Aargauer Kuratoriums, der Stadt Aarau, der Stadt Zürich, des Kantons Zürich, des Migros-Kulturprozents, der Fondation Nestlé pour l'Art, der Stanley Thomas Johnson-Stiftung, der Ernst Göhner-Stiftung, der Landis & Gyr-Stiftung, der Familie Von Tobel-Stiftung und der Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Zürich.
ab
15

Preise

30.- / 25.- / 20.- / 5.-

Öffentliche Aufführungen

Mi 17. Okt 20:15
Do 18. Okt 20:15
Fr 19. Okt 20:15
Sa 20. Okt 20:15

Schulvorstellungen

Do 18. Okt 14:00
Do 18. Okt 20:15
Fr 19. Okt 10:00

Materialien

Theaterpädagogische Mappe > papstundco.ch
Erfolgreiche Fusion zur Bühne Aarau

Die Mitglieder der Trägervereine des Theater Tuchlaube, der Theatergemeinde, vom Fabrikpalast sowie von FARA Freunde Alte Reithalle Aarau und ARTA Alte Reithalle Tuchlaube Aarau haben am 27. April 2020 der Fusion mit der neuen Trägerschaft ARTA zugestimmt.

Die Theaterleitung der Tuchlaube – Peter-Jakob Kelting und Barbara Stocker – und ihr Team verantworten ab der Spielzeit 20/21 das Programm der Bühne Aarau.

Das ganze Programm der Saison 20/21 ist ab sofort einsehbar auf der neuen Webseite der Bühne Aarau:

www.buehne-aarau.ch