Tatort Aarau

Laien und Leichen
Ein Stück von Simon Chen

Alte Reithalle Aarau

Theatertage Aarau

Ein Laien-Ensemble hat keinen Autor gefunden für das neue Stück über Aarau, und so erfinden die Schauspieler das Stück selber. Schnell wird man sich einig, dass es ein Krimi werden soll, denn seit der Fernsehserie "Der Bestatter" ist Aarau die Schweizer Hauptstadt des Verbrechens.
Wie die meisten Krimis beginnt auch dieser mit einer Leiche. Aber wer liegt da tot im Stadtbach? Eine Stadträtin, ein Stadiongegner, ein Immobilienspekulant oder eine Lehrerin? Es ist gar nicht so einfach, sich auf eine gemeinsame Mordfantasie zu einigen. Und wer soll der Täter sein? Ein Aarauer, Ausländer oder doch ein Zürcher?
Jedes Ensemblemitglied fantasiert andere Verbrechen in seine Stadt. Die alte Reithalle wird Schauplatz von Mord und Intrige, und im Laufe des Spiels verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion.
Und was ist mit dem Autor, der angeblich keine Lust hatte, ein Stück über Aarau zu schreiben? Eigentlich scheint es ja doch ein Stück zu geben. Sehr verdächtig!

Mit: Birka Gossert, Laura Gecaj, Ridvan Jetishi, Stefanie Schwienbacher, Jürg Veith, Thomas Feuz, Roberto Weber, Michelle Claus.
Sprechchor: Ilona Pietzsch, Cornelia Bolliger, Stephan Seefeld, Cristina Stefania, Isabelle von Brentano, Hans Fügli.
Regie: Simon Ledermann.
Autor: Simon Chen.
Bühnenbild: Patrick Müller.
Komponist, musikalischer Leiter: Michael Wernli.
Kostüme: Barbara Medici.
Technik: Martin Brun.
Maske: Maria Puente.
Technik-Assistent: Flavio Gallo.
Regieassistentin: Valeria Popp.

Hinweise zum Spielort

Alte Reithalle Aarau, Apfelhausenweg 20

Öffentliche Aufführungen

Mi 19. Aug 20:15 Premiere
Fr 21. Aug 20:15
Sa 22. Aug 20:15
So 23. Aug 17:00
Mi 26. Aug 20:15
Do 27. Aug 20:15
Fr 28. Aug 20:15
Sa 29. Aug 20:15
> www.theatertage.ch
Am 6. Mai 2015 beginnt mit einer szenischen Installation die diesjährige Sommersaison in der Alten Reithalle Aarau. Bis Ende September erwartet Sie wiederum ein vielfältiges Programm. Mehr...
Szenarien gegen die Ohnmacht
Anlässlich eines dreifachen Jubiläums, das das Theater Tuchlaube Aarau in der Spielzeit 2014/15 feiert, dreht sich das Saisonprogramm schwerpunktmässig um das Thema „Zukünfte. Szenarien gegen die Ohnmacht“. Vor 50 Jahren wurde die Innerstadtbühne Aarau ins Leben gerufen, seit 40 Jahren wird in der Metzgergasse Theater gespielt und vor 30 Jahren wurde der Trägerverein Szenaario gegründet. Statt in der Vergangenheit zu schwelgen, nutzt das Theater die Gelegenheit, nach vorne zu schauen. Mehr...